Lehrer/-innen

 

FL Bacun Tanja

Beschäftigt seit: 2003
Fächer: Atelier und Produktion, Medienlabor und angewandte Informatik
Kontaktadresse: t.weissenbach@live.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: 4-jährige Fachschule für Kunsthandwerk; beschäftigt bei Kunstmalerei- und Malerbetrieben; Meisterprüfung im Vergolder- und Staffiererbereich; Lehrerin an der Fachschule für Kunsthandwerk

Statement – warum bin ich Lehrerin: Weil ich einen Teil dazu betragen möchte, die Schüler/innen auf ihren künftigen Beruf bestmöglich vorzubereiten.

 


 

MMag. Andrea Bauer

Beschäftigt seit: Sept. 2012
Fächer: Wirtschaft und Recht, Betriebstechnik
Kontaktadresse: a.bauer@tsn.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Studium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Kundenbetreuerin bei der Unternehmensberatung hgc, seit 2012 Lehrerin an der BHAK/HLW/BHAS Reutte sowie an der Fachschule für Kunsthandwerk und Design.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Mir macht es Spaß mit jungen Leuten zu arbeiten. Ich versuche den SchülerInnen einen Einblick in das Wirtschaftsleben zu geben und sie auf die Berufs-/und Arbeitswelt mit praktischen Tipps vorzubereiten.

 


 

FL Anton Blättler

Beschäftigt seit: Herbst 2012
Fächer: Atelier und Produktion, Darstellung und Komposition/Entwurf und Design
Kontaktadresse: office@schnitzschule.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Schreiner, Bildhauer

 

Statement – warum bin ich Lehrer: Wie alle Lehrer wegen Juli und August….Nein — Aus Freude am Handwerk und am Arbeitsplatz sowie der Zusammenarbeit mit jungen Menschen

 


 

Rudolf Geisler-Moroder BEd.

Beschäftigt seit: 01.10.1979
Fächer: Atelier und Produktion, Darstellung und Komposition/Entwurf und Design , Technologie, Medienlabor.
Kontaktadresse: geisler-moroder@gmx.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Fachschule für Gewerbliche Holzbildhauerei;
Meisterprüfung als Holz-und Steinbildhauer; Studium an der Pädagogischen Hochschule;
Tätigkeit als selbstständiger Bildhauer seit 1979.

Statement – warum bin ich Lehrer: Ich arbeite gerne mit jungen Menschen und versuche, Ihnen Freude an der künstlerischen Tätigkeit zu vermitteln. Daneben ist es für mich von großer Bedeutung, Interesse für gesellschaftliche und kulturelle Belange im Zusammenhang mit der Ausbildung zu wecken.

 


 

Mag. Christine Eberle-Haas

Beschäftigt seit: September 2011
Fächer: Englisch, Geografie u. Wirtschaftskunde, Geschichte u. politische Bildung
Kontaktadresse: ch.haas@tsn.at, 0676/3350799

Beruflicher Werdegang: Studium an der Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften Innsbruck: Lehramt Geographie und Wirtschaftskunde / Französisch, Lehrerin für Englisch, Französisch, Deutsch an BFI und WIFI, Unterrichtspraktikum am BRG Telfs und Reutte 2010/2011, anschließend Eintritt in den Dienst an der Fachschule für Kunsthandwerk Elbigenalp und an der Neuen Mittelschule, auch tätig in der Fachberufsschule Plansee im Fach Deutsch und Kommunikation.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Mit Begeisterung vermittle ich Wissen und Fertigkeiten und begleite meine Schülerinnen und Schüler ein Stück auf ihrem Weg zum selbst- und mitbestimmten Menschen.

 


 

Mag. Melanie Hammerle

Beschäftigt seit: 2016
Fächer: Englisch, Geographie
Kontaktadresse: Melanie.Hammerle@tsn.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Studium an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck (Englisch + Geographie und Wirtschaftskunde) – Unterrichtspraktikum am BG/BRG Reutte und in der HAK Imst.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Weil es der schönste Beruf ist, den es gibt!

 


 

Dir. WL Ernst Hornstein

Beschäftigt seit: 1990
Fächer: Angewandte Informatik, Kunstgeschichte und Designtheorie, Technologie
Kontaktadresse: direktor@schnitzschule.at; 0664/1322791

Beruflicher Werdegang: Grundschule, 1975 Abschluss der Fachschule für Malerei an der HTL Innsbruck, 1977 ganzjährige Meisterschule in Baden bei Wien mit Meisterprüfung als Maler, Vergolder und Schildermaler, 1983 Übernahme des elterlichen Malerbetriebes in Reutte, Diverse Fortbildungen als Farbgestalter – Farbberater – im Restaurationsbereich sowie im Museumsbereich und in Kunstgeschichte. Von 1990 – 1994 Aufbau des Ausbildungszweiges für Vergolder und Schilderhersteller an unserer Schule, seit 1992 Werkstättenleiter. Seit 2012 stellv. Schulleiter und seit Sommer 2013 Schulleiter.

Statement – warum bin ich Lehrer: Die Ausbildung junger Menschen für das Kunsthandwerk ist mir ein Herzensanliegen

 


 

WL Josef Jehle

Beschäftigt seit: 24.09.1984
Fächer: Atelier und Produktion, Technologie, Darstellung und Komposition/Entwurf und Design
Kontaktadresse: josef@bildhauer-jehle.at; 0650/4158728

 

 


 

Simone Krug BEd

Beschäftigt seit: 2008
Fächer: Technologie, Atelier und Produktion
Kontaktadresse: simone.krug@a1.net; 0660/2148282

Beruflicher Werdegang: 1990 – 1994. Doppellehre als Vergolderin/Staffiererin und Maler- und Anstreicherin; Jahrelange Mitarbeiterin in renommierten Restauratoren-Firmen in Tirol; 1997 Unternehmerprüfung; 1998 Meisterprüfung in Vergolden und Staffieren; 2003 – 2011 Kursleiterin in Vergolden an der VHS; Seit 2008 Fachlehrerin an der Fachschule für Kunsthandwerk ; 2012 Abschluss der Pädagogischen Hochschule Tirol.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Ich gebe gerne mein Wissen und meine Erfahrungen über die umfangreichen Techniken und Materialien des Maler- und Vergolderberufes weiter. Ebenso ermöglicht mir die Fachschule für Kunsthandwerk, mein eigenes Fachwissen zu erweitern und zu vertiefen.

 


FL Melanie Kuprian

Beschäftigt seit: September 2016
Fächer: Atelier und Produktion, Darstellung und Komposition/Entwurf und Design
Kontaktadresse: office@schnitzschule.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Fachschule für angewandte Malerei in Innsbruck, Schriftenmalerin und Geschäftsführerin in der freien Wirtschaft, währenddessen Berufsreifeprüfung und Malermeisterprüfung.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Um meine Begeisterung und mein Wissen über die Malerei an andere weiter zu geben.

 


 

Mag. Wolfgang Reichl

Beschäftigt seit: September 2014
Fächer: angewandte Mathematik, Bewegung und Sport Knaben
Kontaktadresse: w.reichl@tsn.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: bis April 2013: Lehramtsstudium an der Universität Innsbruck; 2013-1014: Projektmitarbeiter am Institut für Sportwissenschaft der Uni Innsbruck im Bereich Skireibung; ab September 2014: Lehrer

Statement – warum bin ich Lehrer: Habe Spaß an der Arbeit mit jungen Menschen.

 


 

DP Burghard Strohschein

Beschäftigt seit: 1983
Fächer: Atelier und Produktion, Technologie
Kontaktadresse: office@schnitzschule.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang : Kunsttischler in Innsbruck; Meisterprüfung in Tischlerei-Bildhauerei; Pädagogische Lehrausbildung

 

Statement – warum bin ich Lehrer: Ich möchte, dass sich die Schüler wohlfühlen und sich weiterentwickeln.

 


 

FL Josef Trostberger

Beschäftigt seit: 2000
Fächer: Atelier und Produktion, Darstellung und Komposition/Entwurf und Design, Technologie
Kontaktadresse: j.trostberger@aon.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Vergolder und Staffierer, Kirchenmaler

 

Statement – warum bin ich Lehrer: zwei kurze Sätze: Um jungen Leuten diesen tollen Beruf schmackhaft zu machen!

 


 

Mag. Anita Walch-Lang

Beschäftigt seit: 2001/2002
Fächer: katholische Religion.
Kontaktadresse: anita.walch-lang@tsn.at, 05634/6226

Beruflicher Werdegang: Studium der Selbständigen Religionspädagogik an der Universität Innsbruck, Religionsunterricht an der HS Lechtal, am BRG Reutte, seit 2001 an der Fachschule für Kunsthandwerk und Design, seit 2009 auch an der HAK/HAS Reutte.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Ich arbeite gerne mit jungen Menschen. Es ist mir wichtig, Kulturwissen und religiöse Inhalte gemeinsam mit den SchülerInnen zu erarbeiten, die Schülerinnen und Schüler auf der Suche nach Orientierung und Sinn zu begleiten und christliche Werte zu vermitteln.

 


 

FL Sonja Weirather

Beschäftigt seit: 27.09.1993
Fächer: Darstellung und Komposition/Entwurf und Design, Medienlabor
Kontaktadresse: sonja.weirather@tnr.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: HTL1/Linz – Grafik- und Kommunikationsdesign, Tätigkeit in verschiedenen Werbeagenturen in Linz, 2 Semester an der Pädagogischen Hochschule; 20 Jahre freiberufliche Tätigkeit als Werbegrafikerin.

Statement – warum bin ich Lehrerin: Kreativ sein kann jeder – und das versuche ich im Unterricht mit vielen verschiedenen Methoden der Entwurfsarbeit umzusetzen.

 


 

DP Jürgen Wolf

Beschäftigt seit: 2010
Fächer: Deutsch und Kommunikation
Kontaktadresse: j.wolf@tsn.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang:
Banker – Lehrer – Hüttenwirt – Landwirt

 

Statement – warum bin ich Lehrer: Ich bin Lehrer, weil es ein Gesetzbuch gibt, das in §1 Folgendes bestätigt: „Der Lehrer hat immer Recht.“
Es folgt § 2:,,Sollte der Lehrer trotzdem einmal nicht Recht haben, so tritt automatisch § 1 in Kraft.“

 


 

FL Sigrid Wolf

Beschäftigt seit: 2010
Fächer: Bewegung und Sport Mädchen
Kontaktadresse: sigridwolf@aon.at, 05634/6934

Beruflicher Werdegang : Olympiasieger, Fitness-Studio-Besitzerin

 

Statement – warum bin ich Lehrerin: Da ich durch meine Karriere als Leistungssportlerin genügend Erfahrung mitbringe und gerne jungen Menschen Sport näher bringe.

 


 

foto yvonneMag. Yvonne Wolf

Beschäftigt seit: Dezember 2016
Fächer: NWG
Kontaktadresse: y.wolf@tsn.at; 05634/6226

Beruflicher Werdegang: 2010 – 2013: Bachelorstudium Gesundheits- und Leistungssport am Institut für Sportwissenschaft, Innsbruck; 2012 – 2016: Lehramtsstudium Universität Innsbruck; ab 2016: Lehrerin

Statement – warum bin ich Lehrerin: Mir macht die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Spaß und ich unterrichte gerne die Inhalte meiner Fächer, für die ich mich sehr interessiere.