Sporthaus erstrahlt in neuem Glanz

Vor kurzem wurde der Innenbereich des Sporthauses in Elbigenalp mit Farbe versehen.  FL Tanja Bacun und ihre Klasse fertigten zahlreiche Entwürfe an. Nach Besprechung mit dem Sportverein Elbigenalp wurde der beste Entwurf nun auch umgesetzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 

Idee: Vom kleinen vierjährigen Fußballer bis zu den Oldies – Sport verbindet Generationen

 

Abend der besonderen Art und Leistungen

Schon seit vielen Jahren lädt die Fachschule für Kunsthandwerk und Design Ende Mai oder Anfang Juni alle Interessierte zu ihrem großen Abend des Kunsthandwerks. Großer Antrag herrscht dann im gesamten Schulgebäude. Jeder will ganz vorne stehen um das Besondere dieses Abends hautnah mitzuerleben. Heuer beginnt die Veranstaltung um 18:30 Uhr mit großem „Frauenpower“. Zwei ehemalige Schülerinnen, die die künstlerische Laufbahn eingeschlagen haben, laden zur Besichtigung ihrer Werke ein. Nach kurzer Begrüßung durch Direktor Ernst Hornstein und Grußworten der Ehrengäste kommen auch die Künstlerinnen zu Wort. Umrahmt wird diese Vernissage vom Schülerinnenchor unter Leitung von Andrea Bauer.

Im Anschluss werden die Abschlussarbeiten der heurigen Abschlussklassen präsentiert. Insgesamt sind es sieben Projekte die mit unterschiedlichen Partnern umgesetzt wurden und in kurzer Abfolge von den Schülern und Schülerinnen vorgestellt werden. Es ist eine große Vielfalt geboten, die wie auch schon in den vergangenen Jahren den hohen Ausbildungsstand der Abschlussklassen zeigt. Nach der Prämierung der Schülerarbeit des Jahres und der Ziehung der Sieger des Publikumvotums kann am reichhaltigen Buffet gelabt oder den Schülerinnen und Schüler in den Werkstätten bis 22:00 Uhr bei ihrer Arbeit zugeschaut werden. Vielleicht ergibt sich auch die Gelegenheit selbst Hand anzulegen um ein Erinnerungsstück aus der Fachschule mit nach Hause zu nehmen. Dieser Abend ist eine der seltenen Möglichkeiten unsere Schule auch von „innen“ zu erleben, so Direktor Ernst Hornstein, und das in einer entspannten Atmosphäre unter Freunden.

Pädagogischer Tag

Der Tag vor den Osterferien ist für unsere Lehrpersonen ein Fixtermin. Unsere Schülerinnen und Schüler dürfen einen Tag früher in die Ferien starten und die Lehrpersonen verbringen einen Pädagogischen Tag.

Direktor Hornstein hält diesen Weiterbildungstag jedes Jahr an einem anderen Ort ab. Heuer war das Ziel Bichlbach. Im Bichlbacher Dorfheim wurden am Vormittag wichtige pädagogische Themen behandelt. Als Gast konnte die für die Bildungsregion West zuständige SQM Mag. Adolfine Gließer begrüßt werden. Nach einer Vorstellungsrunde der anwesenden Lehrkräfte referierte sie über die neu installierten Bildungsregionen in Tirol.

Ab dem Mittagessen, welches in der Sportalm eingenommen wurde, waren dann auch die Mitarbeiter des Schulvereins mit dabei. Der Nachmittag stand im Zeichen der Bichlbacher Zunft. Nach der Führung durch die Zunftkirche und die Pfarrkirche fand der Abschluss des Tages im Zunftmuseum statt. „Ein pädagogischer Tag ist nicht nur für den Informationsfluss wichtig sondern auch für den Gemeinschaftssinn“, so Direktor Ernst Hornstein. An dieser Stelle bedankt es sich auch recht herzlich bei der Kulturrunde Bichlbach, besonders bei Obmann Simon Strolz für den Gratiseintritt im Zunftmuseum, bei Peter Linser der die Führung in der Pfarrkirche übernahm und bei Hugo der durch die Zunftkirche führte. Alles in allem ein gelungener Tag, so die Bediensteten und Lehrpersonen der Fachschule für Kunsthandwerk.

Osterei erneut Highlight

Das XXL Osterei, welches letztes Jahr durch die Schülerinnen der Fachschule für Kunsthandwerk und Design gestaltet wurde, ist auch heuer wieder in der Innsbrucker Innenstadt zu sehen. Vergangenes Jahr haben wir viele positive Rückmeldungen zum Osterei unserer Schülerinnen bekommen, umso mehr freut es uns, das das Ei auch heuer wieder aufgestellt wurde.

Der Osterfrühling Innsbruck als fester Bestandteil des Innsbrucker Terminkalenders bildet auch im Frühjahr 2019 den Rahmen für die Aktion

“XXL-Ostereier-2019 in Innsbruck”.

Das Konzept “XXL-Ostereier-2019” setzt mit seinen überdimensionalen Objekten optische Akzente, welche in ihrer Art und Weise im Umfeld einmalig sind.

Das Osterei der Fachschule ist das Einzige, welches von den künstlerisch gestalteten Eiern des letzten Jahres wieder aufgestellt wurde und kann bis Ostern in der Maria Theresia-Straße besichtigt werden.

Schüleraustausch

Mitte März durften wieder 2 Schülerinnen aus der Marmorschule Laas für ein paar Tage bei uns im Unterricht schnuppern. Die beiden Mädels waren begeistert und arbeiteten sehr gewissenhaft an den Köpfen aus Holz.

Bereits im Dezember waren 2 Schüler aus unserer Schule an der Partnerschule in Laas und versuchten sich in der Bearbeitung des Werkstoffes Stein.